"Panzerschrank Potemkin", Vienna Design Week 2017, Foto: Virgil Widrich
"Panzerschrank Potemkin", Vienna Design Week 2017, Foto: Virgil Widrich
"Panzerschrank Potemkin", Vienna Design Week 2017, Foto: Virgil Widrich
"Panzerschrank Potemkin", Vienna Design Week 2017, Foto: Virgil Widrich
"Panzerschrank Potemkin", Vienna Design Week 2017, Foto: Virgil Widrich
"Panzerschrank Potemkin", Vienna Design Week 2017, Foto: Virgil Widrich
"Panzerschrank Potemkin", Vienna Design Week 2017, Foto: Virgil Widrich
"Panzerschrank Potemkin", Vienna Design Week 2017, Foto: Virgil Widrich
"Panzerschrank Potemkin", Vienna Design Week 2017, Foto: Virgil Widrich

Vienna Design Week 2017 – Panzerschrank Potemkin

Wenn sich Tresorräume in den Ruhestand begeben, träumen sie nicht selten vom Kino – und von jener Zeit, als Einbrüche physische Vorgänge, Goldbarren und Geldbündel noch real waren und von Meisterdesignerinnen entwickelte, streng abgedichtete Kammern neben den Stars einen ganzen Akt lang die Hauptrollen spielen konnten – in jedem Fall größer und aufregender als die nackte Existenz im Keller einer verlassenen Bank.
Filmregisseur und Multimediakünstler Virgil Widrich wandelt den Tresorraum der ehemaligen Zentralsparkassenzweigstelle am Sparkassaplatz 4 in eine Projektionsfläche für Raumprojektionen um.

29.9.2017 bis 8.10.2017, täglich 11 bis 20 Uhr

Cocktail: 30.9.2017, 17 bis 20 Uhr
Finissage: 8.10.2017, 17 bis 20 Uhr
Festivalzentrale Süd am Sparkassaplatz
Sparkassaplatz 4, 1150 Wien

Download Pressefotos
Künstlerische Konzeption: Virgil Widrich
Musik und Sounddesign: Siegfried Friedrich
Projektionen: handmitauge
Jakob Hütter, Thomas Planitzer, Jakob Figo, Daniel Mathe, Martin Winterleitner, Hannah Besenhart